Aller Anfang fällt vom Himmel

Aller Anfang fällt vom Himmel

Ein Roman über die befreiende Macht der Freundschaft

Korbinian Gerhard ist Lehrer und seit dem Tod seiner Frau allein lebend. Er ist kauzig, pedantisch und legt Wert darauf, die Dinge unter Kontrolle zu haben. Billa ist siebzehn, freiheitsliebend und rebellisch – und ohne Dach über dem Kopf, denn sie ist von zu Hause abgehauen. Als Korbinian sie an einem kalten Winterabend hungrig und krank auffindet, nimmt er sie widerwillig mit zu sich nach Hause. Dass seine sorgsam gehütete Ordnung damit bedrohlich ins Wanken gerät, bekommt er bald zu spüren: Billa fegt – nebst ihrer zwielichtigen Freunde – wie ein Gewitter durch sein Leben und scheut sich nicht, alle vermeintlichen Gewissheiten auf den Kopf zu stellen ...



Isabell Polak liest "Aller Anfang fällt vom Himmel"


Download
Eine Leseprobe aus "Aller Anfang fällt vom Himmel" findet sich unter folgendem Link ...
Leseprobe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB

Pressestimmen zu "Aller Anfang fällt vom Himmel":

"Zweifelsohne, man muss sie einfach mögen, diese Riege seltsamer Käuze und liebenswerter Spinner, mit denen die Autorin ihren lebensklugen Roman bevölkert."
Stadtanzeiger Hamm (14.10.2015)

"Auch dieses Mal gelingt ihr erneut ein Lesehighlight, dem man(n) wie frau partout nicht widerstehen können. Was man hier in die Hand bekommt, ist nämlich amüsante Unterhaltung mit Tiefgang."
literaturmarkt.info (12.10.2015)